Farceur's Austrian Bandito

Wer glaubt schon an Liebe auf den ersten Blick? Ich!

Im Sommer 2007 wollte ich eigentlich nur mal Informationen zum Pferdekauf sammeln, da ich vor hatte 2008 mein erstes eigenes Pferd zu kaufen. Nach zahlreichen Internetseiten und ebenso zahlreichen Fohlenfotos gelangte ich schließlich auf die Homepage von Dr. Regina Wagner und verliebte mich sofort in ein Foto von Bandito. Ich überzeugte meinen damaligen Lebensgefährten von einem Besuch im Waldviertel – er sah die Sternchen in meinen Augen und sagte nur: „Wenn wir da hinfahren, dann willst Du den sicher haben!“. Und er hat Recht behalten!

Seit 5. August 2007 gehört Bandito nun offiziell mir. In meinen Augen – und durch zahlreiche  Ereignisse bestätigt – einfach Schicksal. Ich sollte genau dieses Pferd einfach finden!

Seit über 2 Jahren bereichert der Lausbub nun mein Leben. Er ist jetzt 3,5 Jahre alt, entwickelt sich gerade zum Prachtburschen und hat bereits ein Stockmaß von 1,60 m – also schon im Endmaßbereich für einen Morgan. Charakterlich ist er sehr stark und testet regelmäßig Grenzen und Regeln. Allerdings ist er auch sehr gelehrig und macht mit viel Mut und Ehrgeiz gerne mit. Er nimmt nichts einfach so hin, hinterfragt alle neuen Dinge und ist einfach ein kleines, äußerst verschmustes Schlitzohr. Bandito ist ein one-woman-horse, da er sich stark an mich bindet und Fremden gegenüber sehr skeptisch ist. Viele Menschen behaupten, er wäre schwierig und kompliziert. Nun ja, mag sein – vielleicht passen wir deshalb so gut zusammen.

Derzeit lernt er gerade Sattel und Zaumzeug kennen. Bandito wird an der Longe und vom Boden aus gearbeitet und lernt bei Spaziergängen die Welt kennen. Reiterlich habe ich keine fixen Ziele, ich warte eher ab, welche Richtung uns beiden am meisten liegen wird. Gerne möchte ich uns aber in Richtung Barockreiterei entwickeln.

Ich bin gespannt, was uns die Zukunft bringen wird und freue mich auf viele tolle Jahrzehnte mit meinem Buben!